Deutsche Meisterschaften der Dressurreiter in Balve

Es war fraglich, ob das Longines Balve Optimum auch in diesem Jahr stattfinden kann. Da waren sich alle Beteiligten einig. Doch in welchen Umfang, das Turnier im Sauerland stattfinden würde, war nicht bekannt. Nun hat sich der Veranstalter zu Wort gemeldet.

isabel Werth mit Emilio bei den Deutschen Meisterschaften beim Longines Balve Optimum.

Isabell Werth mit Emilio auf der Ehrenrunde
Siegerehrung Longines Grosser Optimum Preis praesentiert durch das Land Nordrhein-Westfalen Nat. Dressurpruefung Kl. S**** – Grand Prix Kuer, Finale Deutsche Meisterschaften
16.06.2019

2020 ist das Jahr der Veranstaltungsausfälle. Die Corona-Pandemie stellt alles auf die Probe und sorgt für eine Menge Absagen von Veranstaltungen. Davon ist auch das Longines Balve Optimum betroffen. Nach der Absage im Mai standen die Ausrichter der Deutschen Meisterschaften der Spring- und Dressurreiter vor einer Herausforderung, das Turnier wie geplant in der Zeit vom 18. September bis zum 20. September nach zu holen. Die Corona-Auflagen machten es nicht einfach. So wurde nun ein Hygiene- und Sicherheitskonzept für bis zu 1000 Zuschauern eingereicht – doch das hat die zuständigen Behörden nicht überzeugt.

Dennoch freue man sich, zumindest die Deutschen  Meisterschaften der Dressurreiter ausrichten zu können.  Denn in Grand Prix, Grand Prix Special und Kür könne man die Meisterschaften stattfinden lassen.

Meister in der Dressur werden gesucht

„Wir möchten ein elegantes und atmosphärisch wunderschönes Dressurfestival am Schloss Wocklum organisieren, in dessen Mittelpunkt die Deutschen Meisterschaften Dressur stehen. Dies ist unser Anspruch und hoffentlich bis dahin auch für mehr als 300 Besucher möglich. Bis zum Schluss haben wir versucht, zu verhindern, was nun eingetreten ist – die Deutschen Meisterschaften im Springreiten werden leider in diesem Jahr nicht stattfinden“, erklärt LONGINES BALVE OPTIMUM-Veranstalterin Rosalie Freifrau von Landsberg-Velen im Namen der Turniergemeinschaft. Das Turnier sei wirtschaftlich mit maximal 300 erlaubten Zuschauern nicht tragbar. Die Veranstalter hoffen nun auf geänderte Corona-Schutzmaßnahmen, die sich alle zwei Wochen ändern können. 

Alle bisher erworbenen karten behalten für das Jahr 2021 ihre Gültigkeit. Weitere Details sollen in den nächsten Wochen folgen. Man hoffe, dass es unter Umständen für die Deutschen Meisterschaften der Dressurreiter eine Tageskasse einrichten kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.