Charlotte Bettendorf flott in Münster unterwegs

Charlotte Bettendorf gewinnt zwei Springen beim Turnier der Sieger in Münster. Werner Muff und David Will haben das Nachsehen.

Charlotte Bettendorf  holt sich beim Turnier der Sieger in Münster gleich zwei Siege. Das Eröffnungsspringen geht an die Schwedin Angelica Augustsson Zanotelli mit Fasole du Seigneur.

Charlotte Bettendorf (LUX) mit Raia d’Helby

Im Preis des Einrichtungshaus Ostermann, Witten ist es flott zugegangen. Denn von den insgesamt 49 Startern ist die Luxemburgerin Charlotte Bettendorf ohne Strafpunkte geblieben. Mit der elfjährigen Stute Iris vd Bisschop legt sie eine Zeit von 61,28 Sekunden vor. Diese Zeit kann kein anderer Starter schlagen. Deutlich dahinter, auf dem zweiten Rang, reiht sich der Schweizer Werner Muff mit Jolie vh Molenhof ein. Muff bleibt zwar auch Null, ist aber mit 65,40 Sekunden wesentlich langsamer, als Bettendorf. Knapp dahinter, mit 65,60 Sekunden, reiht sich der amtierende Deutsche Meister der Springreiter, Felix Haßmann mit Carla 179 ein.

Bettendorf holt sich auch Sieg im Binkhoff’s No. 1 Preis

Doch es soll nicht bei dem einen Sieg an diesem Tag für die 30-jährige Springreiterin bleiben. Denn auch im Brinkhoff’s No. 1-Preis, einer CSI4*- internationalen Springprüfung mit einer Hindernishöhe von 1,50 Meter hat sie die Nase vorn. Mit Raia d’Helby habe sie „ein grundschnelles Pferd, vielleicht ohne das letzte Quentchen Vermögen, aber für solche schnellen Ritte einfach perfekt“, sagt Bettendorf nach der Prüfung über die 14-jährige Stute von Fergar aus einer Papillon Rouge Mutter. So sind in der Fehler/Zeitprüfung 66,61 Sekunden auf der Uhr gewesen.

David Will hingegen hätte den Sieg gut hinbekommen können. Jedoch hat sein Partner unter dem Sattel einenBuckler hingelegt, was letztendlich Zeit gekostet hat. So kommt Will mit Forrest Gump in 67,61 Sekunden ins Ziel.

Rang drei geht an den Franzosen Julien Anquetin mit Gravity of Greenhill. Das Paar benötigt für den Parcours, der als Qualifikation für den Großen Preis von Münster am Sonntag gewertet wird, 70,23 Sekunden.

Weitere Ergebnisse: http://results.hippodata.de/2019/1705/html/de/hippodata/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.