Bayern spielt ein Viertel und gewinnt in Gießen

Die ersten 20 Spielminuten hat das Team der Gießen 46ers gut mit der Mannschaft des FC Bayern München Basketball mithalten können. Dann haben die Bayern ein Viertel einen guten Vorsprung erarbeitet, den sie im letzten Viertel noch etwas gebaut und dann verwaltet haben.

Gießen 46ers – FC Bayern München Basketball 76:99 (19:24; 25:29; 10:27; 22:19)

In der Sporthalle Ost haben die Gießen 46ers den FC Bayern München Basketball empfangen. Dass es kein einfaches Spiel werden sollte, ist von Anfang an klar gewesen, denn wenn die Bayern einmal aufdrehen, dann geben sie Gas. So hat die Mannschaft von Ingo Freyer in den ersten beiden Spielabschnitten gut mitgehalten und die Bayern können nicht, wie sonst, mit einem guten Vorsprung in die zweite Halbzeit gehen. „So gibt Münchens Trainer Dejan Randonjic zu, dass er mit der ersten Hälfte des Spiels nicht zu frieden gewesen sei. „Es gab ein paar Probleme, die wir vor dem Spiel hatten. Aber im dritten Viertel haben wir sehr effektiv gespielt, weshalb ich mit dem Sieg zufrieden bin“, sagt Radonjic nach dem Spiel.

Das angesprochene dritte Viertel hingegen hat den Münchenern gehört. Hier haben die Gäste aus Bayern den Gastgebern keine Chance gelassen und sind mit 10:27 Treffern aus diesem Viertel gegangen. Hier hat Derrick Williams gleich zehn Punkte in Folge gemacht und die Gießener sind nicht mehr an den Tabellenführer herangekommen. So haben die Münchener das Spiel zum Schluss nur noch verwaltet, was sich in 22:19 Punkten darlegt.

München muss noch zweimal zu Haus ran, während die Gießener am Sonntagnachmittag ihr letztes Heimspiel der Saison 2018/19 hatten. Die Hessen müssen noch in Vechta ran, bevor der Saisonabschluss in Frankfurt stattfindet.

No Images found.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.