Meisterschaften beim Golfclub Castrop-Rauxel

Am vergangenen Wochenende haben in den Golfclubs die Clubmeisterschaften stattgefunden. Bei den Golferinnen und Golfern aus Castrop-Rauxel hat es erst danach ausgesehen, dass sich bei den Herren der Meister im letzten Flight verbirgt. Doch es sollte alles anders kommen. 

Die Golfer aus Castrop-Rauxel haben nun neue Clubmeister. Einer von ihnen hatte sich schon beim Pro-Turnier eine Woche vorher als Favorit herausgestellt. Paul Klostermann hatte bei eben diesem Turnier einen neuen Platzrekord aufgestellt und 6 unter Platzvorgabe gespielt. Damit hatten ihn alle auf dem Zettel. Auch der Clubmeister von 2019, Julian Freiesleben, sagte zuvor: „Mit Paul muss man rechnen. Er hat ein unglaublich gutes Pro-Turnier gespielt und spielt generell ein sehr gutes Golf“. 

Spannung am Sonntagabend in Castrop

Auch dem anspruchsvollen C-Kurs sollte am Sonntagnachmittag die Entscheidung fallen. Der vorletzte Herren Flight hatte auf das führende Trio etwa zehn Schläge Rückstand, so dass sich Paul Klostermann kaum noch Hoffnungen auf den Titel gemacht hatte. Doch der Flight um Julian Freiesleben, Ruben Shephard und Marcel Janczak machte es sehr spannend. Am finalen Loch sollte es sich entscheiden, wer Clubmeister wird. Hier brauchte jeder von den drei Spielern ein Birdie, um sich den Titel zu holen. Doch es hat nicht sein sollen. Jeder brauchte einen Put zu viel, so dass sich der neue Clubmeister nicht auf dem Platz befand.

Stechen bei den Herren und ein Vorsprung bei den Damen

Mit 14 Schlägen über Par holte sich der 18-Jährige Klostermann den Titel. Nur einen Schlag dahinter holte sich Dan Gers den Vizemeister. Zwischen Ruben Shephard und Julian Freiesleben wurde gestochen. Hier wurde die letzte Runde gewertet. Hier setzte sich der gerade einmal 15-Jährige Shepard durch und sicherte sich den dritten Rang. 

Bei den Damen war es hingegen eindeutiger. Hier konnte sich Kim Böhm mit einem komfortablen Vorsprung holen. Die neue Clubmeisterin bei den Damen benötigte 238 Schläge und spielte 22 über Par. 13 Schläge dahinter reiht sich Karin Langeauer ein. Sie hat 251 Schläge benötigt und 35 über Par gespielt. Mit 254 Schlägen und 38 über Par sicherte sich Dorothea Mosgalik den dritten Platz bei den Clubmeisterschaften 2020 in Castrop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.