U21 Spiel zwischen Deutschland und Frankreich endet 2:2

Am Abend hat das Länderspiel der U21-Nationalelf im Stadion Essen stattgefunden. Vor 4227 Zuschauern hat es für die jungen Kicker des DFB nur für ein 2:2 gegen Frankreich gereicht.

Hierbei hat die Nationalelf einen Frühstart hingelegt. Bereits in der dritten Minute trifft Levin Öztanali zum 1:0. Doch die Franzosen machen Druck vor das deutsche Tor, was es der DFB-Elf hingegen schwer macht, sich zu befreien. Auch das 2:0 nach 31 Minuten durch Maximilian Mittelstädt kommt aus einer kurzen Aktion vor dem Tor der Franzosen.

In der zweiten Halbzeit wechselt Trainer Kuntz einmal durch. Das war es dann mit den Tore schießen. Die Franzosen machen dicht und die Deutschen können sich nicht mehr befreien. So kommt es wie es kommen muss. Die Franzosen erarbeiten sich ihre Chance und kommen durch Ikoné in der 51. Minute ran. Moussa Dembelé gleich nach 66 Minuten aus. Somit trennen sich die Spieler in dem Spiel mit einem 2:2.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.