Flavia 5: Zwei Leichen in Bishop’s Lacey

Dass sich einmal eine Leiche mehr in einer Gruft befinden würde, damit hat in Bishop’s Lacey nicht gerechnet. Doch ausgerechnet Flavia DeLuce findet eben so einen Zufall. Natürlich nimmt sie sofort die Ermittlungen zum fünften Fall „Schlussakkord für einen Mord“ auf. 

Schlussakkord für einen Mord in Bishop's Lacey

Falvias fünfter Fall sorgt für Unbehagen, denn eine Leiche wird in der Kirchenorgel gefunden. 

Wenn die Kirchenorganistin fehlt, freut sich Flavia DeLuces Schwester Ophelia. Denn diese hat schon sehr lange auf diesen Punkt hingearbeitet. Bei einer Probe, zu der die elfjährige Flavia ihre Schwester begleiten soll, stimmt etwas nicht. Die Kirchenorgel der Gemeinde Bishop’s Lacey klemmt . Nun klettert die Hobby-Chemikerin hinein und findet erst einmal nichts. Doch wie es der Zufall will, bricht der Boden ein und Flavia befindet sich eine Etage tiefer in einer Gruft. Dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Auf dem Graf des Heiligen Sankt Tankred liegt die Organistin der Gemeinde – tot. Wahrscheinlich ermordet. So nimmt die junge Detektivin die Ermittlungen auf. Doch zuerst heißt es, durch Gruften und Gräber kriechen, bis nach und nach das eine oder andere schraurige Familiengeheimnis ans Tageslicht kommt. 

Fazit:
Wie in die anderen vier Teilen auch, erzählt Alan Bradley erneut aus der Sicht einer Elfjährigen, die manchmal nicht weiß, wann Schluss ist. Natürlich kommen auch im fünften Streich die Wortwitze sowie chemisches Fachwissen nicht zu kurz, was den Leser immer wieder erstaunen oder schmunzeln lässt. Für Krimi-Fans ein absolutes Muss. 

Fakten: 
Autor: Alan Bradley
Titel: Schlussakkord für einen Mord
Originaltitel: Speaking From Among the Bones
Seiten: 352
Ersterscheinung 2013
Verlag: Blantvalet

Weitere Tipps zu Flavia

Flavia DeLuce: Mord im Gurkenbeet

Flavia DeLuce 2: Mord ist kein Kinderspiel

Flavia DeLuce 3: Halunken, Tod und Teufel

Flavia DeLuce 4 – Vorhang auf für eine Leiche 

Weitere Infos unter https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Bradley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.