Die erste Golfrunde nach der Corona-Pause

Nach Wochen des zu Hause seins und seinem Hobby nicht nachgehen können, war es dann endlich soweit. Die Bundesregierung hat die Coronamaßnahmen gelockert. In diesem Zug hat sie auch Freizeitaktivitäten im Freien erlaubt. 

Als am Mittwoch, 6. Mai, Bundeskanzlerin Angela Merkel die Richtungen für Lockerungen bekannt gegeben hat, war ich erfreut. Aber ich habe natürlich auf die Ansagen von NRWs Ministerpräsident Armin Laschet gewartet. Denn die Anweisungen des Landes sind für mich entscheidend. 

Einen Tag vorher hatte ich noch mit dem Clubmanager meines Golfclubs zusammengesessen und wir hatten über mögliche Öffnungen gesprochen. Und dann, einen Tag später war es so weit. Also um kurz vor Mitternacht ab auf die Driving Range meines Clubs, das Flutlicht war an und die ersten Bälle wurden geschlagen. Tat das gut. Und so schlecht war es auch nicht, vorher einmal auf die Range zu gehen und sich einzuschlagen. Zwar verlernt man nichts, aber es ist dennoch komisch gewesen, nach acht oder neun Wochen wieder einen Schläger in der Hand zu halten. 

Driving Range, Golfrunde und drei Stunden Schlaf

Spontan wurde sich dann zur ersten Golfrunde nach der Pause verabredet. Um 2 Uhr nachts ab ins Bett, um 5 Uhr aufstehen, 5:30 Uhr mehr tot als lebendig am Abschlag. Für die lange Zeit an Pause war die Runde nicht so schlecht. Es war schon auch schlimmer. Später am Tag machten sich die ersten Anzeichen von Muskelkater bemerkbar. 

Die zweite Runde stand am Samstag an. Zwar noch nicht in dem gewohnten Flight, aber dennoch spielen. Aufgrund der zwei Haushaltsregel geht das eben nicht. Wobei man es ja auch so auslegen könnte, bei Nachbarn ist es ein Haushalt. Trotzdem muss man ja keinen Ärger riskieren. 

Mit ordentlich Muskelkater trafen wir uns also um kurz nach 9 Uhr am Abschlag. Ich war überrascht, denn diese Runde lief sogar etwas besser, als die Erste nach der Pause. Da hat sich das Schwungtraining kurz vor der Golfplatzschließung ausgezahlt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.