Jetzt also doch! Signal Iduna Cup 2021 abgesagt

Lange hat man nichts gehört, ob der Signal Iduna Cup 2021 stattfinden wird oder nicht. Nun ist es offiziell: Das Turnier in der Dortmunder Westfalenhalle ist abgesagt worden. 

Signal Iduna Cup

Damit es in diesem Jahr keine leeren Ränge in der Dortmunder Westfalenhalle gibt, haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, den Signal Iduna Cup 2021 nicht stattfinden zu lassen.

Es sollte der Beginn eines neuen Abschnitts in der Geschichte des traditionsreichen internationalen Hallen-Reitturniers in den Dortmunder Westfalenhallen werden. Mit großem Bedauern geben Veranstalter ESCON Marketing GmbH und die Westfalenhalle GmbH bekannt, dass der erstmals vom 9. – 12. Dezember 2021 geplante SIGNAL IDUNA CUP in Dortmund nicht stattfinden wird.

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie lässt mit steigenden Inzidenzen keine sichere Planung für die Besucherwerbung sowie den Aufbau des Turniers zu. Insbesondere in der Endphase der Vorbereitung benötigen Veranstalter und Westfalenhalle absolute Sicherheit hinsichtlich der Durchführung der Veranstaltung. Bereits im März 2020 ist der SIGNAL IDUNA CUP am Sonntagvormittag aufgrund Verfügungen der Stadt Dortmund abgebrochen worden. Damit ist das Turnier letzte internationale Reitsportveranstaltung zu Beginn der Corona-Pandemie gewesen. Während der Veranstaltung sind sowohl ESCON-Marketing als auch die teilnehmenden Reiter und Reiterinnen und die Westfalenhalle GmbH vor sehr große Herausforderungen gestellt worden.

Planungen für den Signal Iduna Cup 2022 und 2023  sollen besprochen werden

Eine Situation, die keinesfalls erneut hinnehmbar wäre. Deswegen haben sich beide Partner entschlossen, die diesjährige Veranstaltung abzusagen. In den kommenden Monaten werden dann die Perspektiven und Planungen für 2022 und 2023 besprochen.

Karteninhaber/-inhaberinnen wenden sich bitte bezüglich der Rückabwicklung der Ticketgelder an die jeweilige Vorverkaufsstelle, wo die Tickets erworben wurden.

Kommentar verfassen