CHIO Aachen 2021 anders und doch genau wie sonst

Der CHIO Aachen findet auch in diesem Jahr vom 10. bis 19. September 2021 statt. Neben dem sportlichen Rahmenprogramm, gespickt mit vielen Highlights, gehen zwei Top-Athleten in den Ruhestand.

Letztes Jahr ist der CHIO Aachen aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Dieses Jahr findet er wider statt. Das freut nicht nur die Veranstalter, sondern auch Reiter und Publikum. Doch für die Besucher gelten, wie bei allen Veranstaltungen, die 3-G-Regeln geimpft, getestet oder genesen. Dazu werden die Zuschauer im Schachbrettmuster auf den Tribünen platziert. Stehplätze gibt es daher in diesem Jahr nicht. An der Geländestrecke am Samstag gilt natürlich auch die AHA-Regel sowie das Tragen eines medizinischen Mundschutzes.

Große Verantwortung allen Gästen gegenüber beim CHIO

 

CHIO Aachen 2019Dennoch ist die Vorfreude bei den Verantwortlichen groß. „Wir freuen uns auf eine tolle Zeit in der Soers“, so Stefanie Peters, die erst seit 2020 das Amt der Präsidentin des Aachen-Laurensberger Rennvereins innehat. Doch bis der CHIO endlich ausgerichtet werden kann, sind die Sicherheitskonzepte für Zuschauer, Ehrenamtler, Teilnehmer und Pressevertreter nicht nur einmal überarbeitet worden. „Sicherheit ist Gesetz Nummer Eins, damit sich alle wohlfühlen und gut nach Hause kommen“, so Turnierleiter Frank Kempermann.

Nicht nur die Organisatoren des Turniers freuen sich auf die Tage in der Aachener Soers. So hofft Springreiter Daniel Deußer endlich auf einen Sieg im Rolex Grand Prix. „Zweimal bin ich bereits zweiter geworden. Jetzt möchte ich auch einmal auf die Tafel“, so die aktuelle Nummer Eins der Weltrangliste. Die Unterstützung bei diesem Vorhaben werden Olympiapferd Killer Queen sowie Bingo Ste Hermelle auf vier Hufen sein.

Bella Rose und Pret A Tout werden abgesattelt

Eine, die es bereits 13 Mal auf die Ehrentafel geschafft hat, ist Isabell Werth. Die erfolgreichste Dressurreiterin wird im Deutsche Bank Stadion noch einmal alles geben, damit es für ihr Herzenspferd Bella Rose 2 ein würdiger Abschied wird. „Das wird schon emotional werden“, sagt Werth, die Bella am Sonntag nach der Kür offiziell aus dem Sport nehmen wird.

Doch die Bellissimo M-Tochter ist nicht die Einzige, die aus dem großen Sport verabschiedet wird. Auch Pret A Tout hat am Samstagabend seinen letzten Auftritt vor großen Publikum. Dann wird auch er von Marcus Ehning abgesattelt.

Es gibt noch Tickets für den CHIO Aachen

Ebenfalls werden internationale Reiter den Weg in die Soers finden. Mit dabei sein wird Springreiter Ben Maher (GB) mit „Explosion“ an. Dressur-Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl wird als Teil der deutschen Mannschaft im Lambertz-Nationenpreis und natürlich im Deutsche Bank Preis starten. Julia Krajewski, in Tokio in der Vielseitigkeit siegreich, geht am Samstagabend im „porta-Cup“, dem Mix aus Springreiten, Vielseitigkeit und Vierspännerfahren an den Start. Alle zusammen kämpfen um ein Rekordpreisgeld: Knapp 3,4 Millionen Euro beträgt die Gesamtdotierung, so viel hat es noch nie in Aachen zu gewinnen gegeben.

Für das Weltfest des Pferdesports sind noch vereinzelt Tickets vorhanden.

Kommentar verfassen