SparkassenStars holen Derby-Sieg gegen Schwelm

Nach gerade einmal zehn Tagen hat die Revanche der EN Baskets Schwelm gegen die VfL SparkassenStars Bochum angestanden. Dieses Mal haben sich die Bochumer Basketballer deutlich durchgesetzt.

VfL SparkassenStars Bochum gegen EN Baskets Schwelm

VfL SparkassenStars Bochum – EN Baskets Schwelm – 20.02.2021
(Foto: Jenny Musall / DeFodi)

Spieltag 19 am Samstag Abend in der 2. Barmer Basketball Bundesliga ProB Nord. In der Bochumer Rundsporthalle hat an diesem Abend des 20. Februar 2021 die Revanche der EN Baskets Schwelm angestanden. Die Schwelmer hatten mit der Mannschaft von Felix Banobre noch eine Rechnung offen. „Bochum hat Qualität in der Mannschaft und so wussten wir, dass es schwer wird“ sagt Falk Möller, der die Schwelmer auf den Tabellenersten eingestellt hat. 

Denn das Low-Score Spiel mit 51:57 vor zehn Tagen haben sich die Bochumer dennoch zwei Zähler gesichert und sich somit den Hauptrundensieg sowie die Play Offs gesichert. Die Hausherren wollten sich nicht noch einmal die Zonenverteidigung der Mannschaft aus dem Ennepe-Ruhrkreis aufdrängen lassen und stattdessen mit Fast-Breaks schnell spielen. „Das ist ihre Natur“, so Möller. 

So fehlt auf Seiten der SparkassenStars immer noch Elijah Allen aufgrund einer Knieverletzung und Marco Buljevic, der sich im Aufbautraining befindet. 

SparkassenStars liegen nach 20 Minuten vorn

Die ersten 20 Minuten haben die Gastgeber bereits das Tempo vorgegeben. Sie haben bereits zu diesen Zeitpunkt des Spiel mehr Turnover auf das Parkett gebracht, als die äste aus dem Ennepe-Ruhr Kreis. Zwar haben die Basktes nach und nach besser ins Spiel gefunden, doch die Bochumer haben die erste Halbzeit mit 53:39 bereits deutlich für sich entscheiden können. 

Das dritte Viertel haben die SparkassStars ebenfalls für sich entscheiden können. 29:22 ist das Ergebnis aus diesen zehn Minuten. Der Schlussabschnitt hingegen startet für beide Seiten holprig. Erst nach zwei Minuten fällt der erste Korb. Khartcherov foult Behr, der für den VfL zwei Freiwürfe erhält. Mit zwischendurch mehr als 20 Punkten Vorsprung wird für die Schwelmer klar, dass sie hier nichts holen können. So geht das Derby zwischen Bochum und Schwelm mit 94:75 zu Ende. 

Forentino: „Bochum starkes Team.“

„Wir haben leider verloren. Bochum ist ein starkes Team. Wir haben alles gegeben, aber unsere Wurfquote war leider nicht so gut“, sagt Dario Forentino von den EN Baskets Schwelm. Dennoch habe die Mannschaft das gespielt, was sie sich vorgenommen hatten. Nun liegt der Fokus auf den nächsten Samstag, wenn es Zuhause gegen die ART Giants Düsseldorf geht.

„Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir wollten uns im Vergleich zu Hinspiel verbessern und das haben wir geschafft. Unser Plan in der Verteidigung ist aufgegangen. Wir haben zwar immer noch einige Fehler gemacht, an denen wir in Zukunft arbeiten müssen, aber das ist normal“, sagt Bochums Head Coach Felix Banobre nach dem Sieg. Ein wichtiger Punkt sei es gewesen, dass der VfL das Spiel von Anfang an kontrolliert hat. „Jetzt können wir uns mit den weiteren Details beschäftigen, um uns als Team zu verbessern. Ich bin glücklich über den Sieg und fokussiere mich jetzt auf Iserlohn“, so Banobre abschließend.

[ngg src=“galleries“ ids=“75″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″] 

313f578c1e8040c1aacd48f87e3fd123

Kommentar verfassen