Entertainment pur bietet das Fernsehen

Es ist wohl aktuell neben dem Internet das am meisten genutzte Medium. Das Fernsehen. Meistens nur zum berieseln lassen. Dennoch hat es mehr als nur einfaches berieseln zu bieten. 

FernsehenViele haben ihre Fernsehrituale. Da wird Abends eine Sendung geschaut und zu einem bestimmten Zeitpunkt werden die Nachrichten eingeschaltet. Vor den Abendstunden laufen meistens Serien und das sogenannten Hausfrauen.TV, bei dem wenig Information geboten wird. Das ist natürlich nur den gängigen Sendern so.

Ein breites Angebot an Informationssendern, die spannende Reportagen im Programm haben, sind ebenso vertreten, wie Kindersendungen und Bespaßungsprogramm.

Trash TV hat ebenfalls gerade einen hohen Stellenwert bei den jungen Zuschauern. Was jedoch vergessen wird, es stecken ebenfalls Redakteure dahinter, die die Sendungen schreiben und auch bei der Produktion dabei sind. Es ist ein ernstes Feld der Unterhaltung, was jedoch in der Regel nicht beachtet wird. Stattdessen werden diese Redakteure und Kameraleute noch verspottet.

Filme, Serien und Co im Fernsehen

Einen Großteil des Programmes machen natürlich Serien und Filme aus. Doch auch TV-Show sind äußerst beliebt. Sie dienen der Unterhaltung des Zuschauers und füllen in der Regel einen ganzen Abend. Wenn der Zuschauer dann auch noch mit abstimmen kann, wer weiter kommt oder die Show gewinnt, ist alles Bestens gelaufen. Gerade dieser Trend zeichnet sich ab.

Doch für manch einen Zuschauer ist es eine Qual, dass das Programm so lange dauert. Viele beschweren sich gerade bei den Privatsendern wie Pro7 über zu häufige Werbepausen. Diese sind jedoch für den Sender gerade zur besten Sendezeit, 20:15 Uhr, besonders lukrativ und spülen Geld in die Kasse. Von diesen Geldern müssen Gagen, das Produktionsteam, Technik und Kulissen bezahlt werden. Außerdem kann sich der Sender durch Werbeeinnahmen Sendungen einkaufen und auch produzieren.  

Ganz anders hingegen arbeiten die öffentlichrechtlichen Sender. Sie senden zwar auch Werbung, jedoch ab einem bestimmten Zeitpunkt sind sie werbefrei. Dafür werden Gebühren von der GEZ erhoben. 

natürlich ist auch ein TV-Sender bei wichtigen Terminen vor Ort. So hat er sein eigenes Material und muss nicht extra etwas einkaufen. Bei kleinen Produktionen ist ein dreier-Team unterwegs. Es besteht aus einem Redakteur, Kameramann und Tontechniker. Bei großen Veranstaltungen sind mehr Teams unterwegs. Dann steht in der Regel noch ein Übertragungswagen vor der Halle, aus dem gesendet wird. 

 

a674fcca5ef64f2fae9c701f5b15fbec

Kommentar verfassen