Rheinstars Köln holen Auswärtssieg in Bochum

Am 15. Spieltag in der 2. BARMER Basketball Bundesliga sind die Rheinstars Köln zu den VfL SparkassenStars Bochum gereist. Nach einem starken Start in das Derby haben die Gäste aus dem Rheinland aufgedreht und das Spiel zu ihren Gunsten gedreht. 

VfL SparkassenStars Bochum gegen Rheinstars Köln

Für die VfL SparkassenStars Bochum ist der Sieg der Rheinstars Köln die erste Heimniederlage der Saison geworden.

Anwurf in der Bochumer Rundsporthalle am 24. Januar 2021 zum 15. Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga. Auf dem Spielplan hat die Begegnung der VfL SparkassenStars Bochum gegen die Rheinstars Köln. Damit startet für die Bochumer die Rückrunde der Saison 2020/21. Die Rheinstars haben bis zu diesem Zeitpunkt  sieben Siege und sieben Niederlagen auf ihrem Konto. Bei den Bochumern sind es zwei Niederlagen, die alle auswärts waren. 

Zurück im Kader der Bochumer ist Marco Buljevic, der sich nach einer langen Verletzungspause wieder auf dem Parkett zeigt. Allerdings fehlt immer noch Elijah Allen aufgrund einer Verletzung. 

Guter Start für VfL SparkassenStars Bochum

Die Hausherren haben einen soliden Start in das Spiel hingelegt und es den Gästen vom Rhein schwer gemacht, die ersten Punkte auf das Konto zu bringen. Gegen Ende der ersten zehn Minuten haben sich die Hausherren einen komfortablen Vorsprung von neun Punkten erzielt. 

Als Knackpunkt in dem Duell kann ein hart umkämpftes, zweites Viertel gewertet werden. Hier haben sich beide Mannschaften viele Fouls gegönnt, was den Spielfluss gestört hat. Beide Mannschaften haben sich ebenfalls schnelle Steals und Rebounds geliefert, was das Konzept der beiden Coaches Felix Banobre auf Bochumer Seite und Johannes Strasser bei den Rheinstars an den Rand des Wahnsinns getrieben hat. 

Rheinstars Köln kommen ins Spiel

Nach und nach können sich die Kölner gegen schwächer werdenden Bochumer durchsetzen. Da hilft es den SparkassenStars auch nichts, dass Niklas Geske erneut bester Spieler auf ihrer Seite mit 30 Punkten und einer Effektivität von 34 erneut Top-Spieler ist. Auf Seiten der Bochumer hat es in diesem Spiel zu viele Fouls gegeben – Marius Behr und Johannes Joos kommen auf je fünf Fouls, was bedeutet, dass beide nicht mehr mit spielen dürfen. 

Auch nach dem Seitenwechsel können sich die Kölner besser unterm Korb durchsetzen, sodass sie nach und nach ihre Führung ausbauen können. Erst Mitte des letzten Spielabschnitts finden die Bochumer zurück, doch da ist es bereits zu spät. Die Kölner fangen an, das Spiel zu verwalten und haben es dennoch immer noch zu einfach unterm Korb. Sie machen es dem VfL schwer unterm Korb überhaupt Punkte zu erzielen.

Kölner holen sich den Sieg 

Auf Seiten der Kölner ist Thomas Michel der Korbjäger mit 22 Punkten und einer Effektivität von 21. Michel folgt Andrej Mangold als zweiter Leistungsträger mit 15 Punkten und einer Effektivität von 16. Grundlegend kann man sagen, dass die Gäste wesentlich effektiver gespielt haben, als die Hausherren. Somit geht das Derby mit 82:94 (33:24; 15:20; 13:27; 21:23) an die Rheinstars Köln. 

Durch die erste Heimniederlage der Saison 2020/21 bleiben die Bochumer zwar auf dem ersten Platz der Tabelle. Doch die Itzehoe Eagels und WWU basktes Münster sind dem VfL dicht auf den Fersen. 
Für die Rheinstars geht es einen Platz hoch in der Tabelle. Von Platz sechs auf Rang fünf. Bei den Kölnern geht es am 30. Januar 2021 zu Hause gegen den ETV Hamburg, während die Bochumer am selben Tag zum SC Rist Wedel hoch müssen.

[ngg src=“galleries“ ids=“68″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]

a69d53718740436e9866840aedafc0f4

Kommentar verfassen