Fast hätte der SC Rist Wedel das Spiel in Bochum gedreht

Am 20. Januar 2021 ist der achte Spieltag in der 2. BARMER Basketball Bundesliga nachgeholt worden. Dieser hat zwischen den VfL SparkassenStars Bochum und dem SC Rist Wedel verspätet angefangen. Dennoch haben die Gäste aus Wedel gut gegen gehalten.

SC Rist Wedel

Niklas Geske ist auch im Spiel gegen den SC Rist Wedel mit 330 Punkten der Top Scorer des Tages.

So hatte man das nicht geplant. Die Mannschaft vom SC Rist Wedel hatte sich auf den Weg nach Bochum zu den VfL SparkassenStars gemacht und dann kam ein großer Stau bei Vechta. Dieser sorgte dafür, dass die Nordlichter erst um 19:45 Uhr an der Rundsporthalle angekommen sind. 15 Minuten nach Anwurf. Schnell aufgewärmt und dann ging es auch schon los.

Felix Banobre hat Niklas Geske, Lars Kamp, Miquel Severa Rodriguez, Johannes Joos und Kilian Dietz als Starting Five auf das Parkett geschickt. Bei den Wedelern hat sich Benka Barloschky für Osaro Rich, Leif Möller, Alexander Angerer, Maxim Gorbachov und Linus Hoffmann entschieden. 

SC Rist Wedel hält gut dagegen

Ziemlich schnell hat sich bereits in den ersten zehn Minuten gezeigt, dass der SC Rist das Tempo der Hausherren gut mitgehen konnte, doch unterm Korb zu viele Fehler passieren. So ist es gekommen, dass Niklas Geske bei den Bochumern ohne große Probleme auf 33 Punkte in einem Spiel gekommen ist. 

Im ersten Viertel ist der Spielstand entsprechend ausgefallen – den Gästen hat die lange Busfahrt in den Beinen gesteckt – 26:17 ist das Ergebnis. Die nächsten zehn Minuten sind die Gäste gut herangekommen und mit 54:43 entsprechend ausgegangen. Nach dem Seitenwechsel haben die Hausherren einen Einbruch, und die Wedeler kurz davor, dass Spiel zu drehen. Das Viertelergebnis von 25:34 lässt auf Punkte hoffen. Doch in den letzten zehn Minuten können sich die Hausherren den Sieg doch noch erarbeiten.

Barloschky: „Hatten uns viel vorgenommen“

„Wir haben uns in Bochum viel vorgenommen und das haben wir auch über Strecken gezeigt. Wir haben mitgespielt und hätten Bochum auch schlagen können. Über 100 Punkte ist zu viel“, so SC Rist Wedel Coach Benka Barloschky nach der 109:92 Niederlage. Ein Grund dafür sei es gewesen, dass die Gäste nicht gut verteidigt hätten und sich auch hier und da „selbst in den Fuß geschossen haben“.

Im dritten Viertel habe seine Mannschaft an sich geglaubt, sodass das Nachholspiel auch hätte zu Gunsten der Gäste ausgehen können. Doch zu Beginn des letzten Durchgangs habe die Mannschaft den „Fuß vom Gas genommen“ und sei nachlässig geworden.

Drittes Viertel war entscheident

Für die Bochumer sei es ein intensives Spiel gewesen, bei dem es die Gäste den Hausherren gerade im dritten Spielabschnitt nicht leichtgemacht hatten. „Im vierten Viertel haben wir dann das Spiel wieder dominiert“, so Bochum Head Coach Felix Banobre.

„Sie haben sich die Rebounds geholt im dritten Viertel geholt und wir haben die zweiten Bälle nicht gemacht.“  Der SC habe dadurch einen Lauf bekommen und Bochum habe zu viele Fouls gehabt. „Ich habe meinem Team gesagt, dass sie geduldig spielen müssen, um wieder rein zu kommen. Das hat dann hinterher auch geklappt“, analysiert der Spanier den 109:93 Sieg der Bochumer Basketballer.

VfL SparkassenStars Bochum und Lamar Mallory trennen sich

Heute ist bekannt geworden, dass Lamar Mallory die SparkassenStars verlassen wird. Mallory hatte sich am Knieverletzt und sich von der OP nicht so erholt, wie es eigentlich geplant gewesen ist.

„Nach internen Gesprächen zwischen Coaching Staff und Management sind wir zu der Entscheidung gekommen, dass wir für den Rest der Saison dem Team einen weiteren Leistungsträger zur Seite stellen müssen. Wir bedanken uns bei Lamar für seinen Einsatz und wünschen ihm für die persönliche und sportliche Zukunft alles erdenklich Gute“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Noch bis zum 31. Januar 2021 können die Verantwortlichen nach einem Mallory-Ersatz suchen. Bis dahin ist das Transferfenster der 2. BARMER Basketball Bundesliga geöffnet.

[ngg src=“galleries“ ids=“66″ display=“basic_slideshow“]

68273c125d92413db087a1cf308596f3

Kommentar verfassen