SparkassenStars holen Revanche gegen ART Giants

In der Bochumer Rundsporthalle haben sich am zwölften Spieltag in der ProB Nord 2. BARMER Basketball Bundesliga die VfL SparkassenStars das neue Jahr mit der Rückrunde gegen die ART Giants Düsseldorf. Die Revanche ist geglückt.

VfL SparkassenStars gegen ART Giants Düsseldorf 2020/21Gleich zum neuen Jahr 2021 hat in der Rundsporthalle an der Castroper Straße ein Derby angestanden Die VfL SparkassenStars haben die ART Giants Düsseldorf empfangen. Mit den Gästen hatten die Hausherren noch eine Rechnung offen. Denn in der ersten Begegnung der Saison 2020/21 im vergangenen November, bei der sich die Rheinländer mit 97:90 durchsetzen konnten. 

Verzichten muss Bochums Headcoach Felix Banobre auf Julian Jasinski, Marco Buljevic und Elijah Allen. Die drei Leistungsträger sind aufgrund von Verletzungen nicht einsatzbereit. Dennoch gibt sich der Trainer zuversichtlich, denn die Hausherren haben aus sieben Spielen in der Nordstaffel gerade einmal ein Duell verloren. Somit bedeutet diese Quote Platz Eins in der Tabelle – gefolgt von den WWU Basktes Münster.

ART Giants sind gut vorbereitet

„Wir müssen uns bewusst sein, dass Düsseldorf ein sehr strategisches und intensives Spiel gegen Köln gewonnen hat und nun 10 Tage Vorbereitungszeit auf uns hatte. Sie sind gut gecoacht und wechseln in der Verteidigung viel zwischen Mann-Mann-Verteidigung, Zonen- und Pressverteidigungsarten. Wir erwarten, dass sie so wie gegen Köln agieren werden. Aus dem Hinspiel müssen wir unsere Lehren für das Rückspiel ziehen und die Konzentration über die volle Spielzeit hochhalten. Es wird ein sehr physisches Spiel für unser Team“, analysiert der Coach die Gäste. 

Und so ist es dann auch gekommen. In einem engen Westderby haben sich beide Teams nichts geschenkt und Fehler im Spielaufbau sowie unterm Korb wurden sofort mit einem Rebound oder Steal bestraft. Die Defense beider Mannschaften hat eng am Gegner gestanden, sodass Einzelaktionen nur schwer möglich gewesen sind. Mit dieser Taktik haben die ART Giants es geschafft, Niklas Geske unter Kontrolle zu bekommen, so dass dieser auf lediglich 20 Punkte gekommen ist. 

Joos bei SparkassenStars der Top-Scorer

Top-Scorer der Hausherren ist mit 29 Punkten und einer Effektivität von 26 Johannes Joos geworden. Auf Seiten der Gäste hat Shawn Gulley 22 Punkte und einen Assist geholt. 

„Das war ein sehr wichtiger Sieg. Düsseldorf ist ein sehr toughes Team, was schon gegen Köln gezeigt hat, was es kann. Wir die Kontrolle gehabt und den Rhythmus vorgegeben, was ein Schlüssel zum Sieg gewesen ist“, sagt Banobre nach dem Spiel. Jedoch habe seine Mannschaft zu viele zweite Bälle verloren und zu viele Chancen liegen lassen. „Letztendlich ist es dennoch ein verdienter Sieg, bei dem sich jeder konzentriert hat“, resümiert der Trainer. Daher sei es ein verdienter Sieg mit 96:92 für die Bochumer.

Viertelergebnisse: 28:22; 27:32; 18:17; 23:21

Es spielten für die VfL SparkassenStars Bochum:
Niklas Geske (20 Punkte), Niklas Bilski (6 Punkte), Lars Kampt (14 Punkte), Lamar Mallory (8 Punkte), Miquel Servera Rodriguez (13 Punkte), Marius Behr (5 Punkte), Johannes Joos (29 Punkte) und Kilian Dietz (1 Punkt)

Für die ART Giants Düsseldorf spielten:
Dennis Mavin (20 Punkte), Quadre Lollis (11 Punkte), Lennart Bonner (6 Punkte), Andrius Mukitis (11 Punkte), Finn Pook (0 Punkte), Mark Gebhardt (5 Punkte), Luis Helmhold (0 Punkte), Marian Schick (17 Punkte), Hasan Demirbas (0 Punkte), Shawn Gulley (22 Punkte) und Sebastian Kehr (0 Punkte).

[ngg src=“galleries“ ids=“62″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″] 

07f7daf266954604a62c52095c863f1c

Kommentar verfassen