Bochum fehlen gegen Greuther Fürth Ideen

Der VfL Bochum 1848 hatte am siebten Spieltag in der zweiten die SpVgg Greuther Fürth zu Gast. Doch die Hausherren sind mit den Gästen nicht zurecht gekommen. So ist der Sieg nach Fürth gegangen.

Im Vonovia Ruhrstadion ist der VfL Bochum 1848 auf die Gäste aus Fürth getroffen. Schon schnell hat hat die SpVgg Greuther Fürth Druck auf die Hausherren aufgebaut. Während es die Bochumer langsam angehen lassen, sind die Kleeblätter von Anfang an hell wach gewesen. Gleich zu Beginn haben sie ihr Spiel aufziehen können, was die Bochumer aus dem Konzept brachte. 

Den Druck vor dem Kasten von Bochums Keeper Manuel Riemann hat die Abwehr nicht in den Griff bekommen. Immer wieder schaffen es die Franken, den Ball abzufangen und erneut vor das Tor zu bringen. So zeichnet sich schnell ab, wer das erste Tor des Tages schießen soll. 

Zwei Treffer für Fürth in Bochum

In der neunten Minute kann Riemman erst den Schuss von Julian Green blocken. Im Nachschuss machen Branimir Hrgota und Sebastian Ernst die Vorarbeit, sodass Paul Segiun den Ball letztendlich im Kasten platzieren kann. 

Von dem Tor beflügelt bleibt das Spiel vor dem Tor der Bochumer, die sich nur mit viel Mühe in die gegnerische Hälfte vorarbeiten können. Aus so einer Situation heraus entsteht in der 34. Minute ein Konter, der ebenfalls zu einem Tor führen soll. Segiun kann den Ball zu Ernst schießen und dieser sprintet vor den Kasten von Riemann. Cristian Gamboa kommt nicht hinterher. Ernst schießt den Ball, Riemann kriegt den Schuss zwar an die Finger, dennoch rutscht das Leder über die Linie. 0:2 für Fürth.

Fürth die bessere Mannschaft

Nach dem Seitenwechsel kommen die Bochumer zwar besser ins Spiel, dennoch stehen die Fürther konstanter in der Defensive und Offensive. Sascha Burchert im Tor der Kleeblätter bekommt nun mehr zu tun. Die Bochumer bekommen gute Chancen, doch treffen letztendlich nicht. Außerdem hat die sich die Mannschaft von Thomas Reis schwer getan, im Spiel umzuschalten. 

Auch die Fürther müssen sich nun etwas mehr vor das Tor des VfL abmühen. Zwar machen sie weiterhin Druck, der VfL hält dieses Mal dem Druck stand. So geht das Spiel mit 0:2 an die SpVgg Greuther Fürth.

[ngg src=“galleries“ ids=“53″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]

11dc3f58e59841e387a0c76d5b8f292a

Kommentar verfassen